Neue Testverordnung ab dem 30.06.2022

Mit der Dritten Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Testverordnung werden ab dem 30. Juni 2022 Testkapazitäten noch gezielter eingesetzt. Bürgerinnen und Bürger haben weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests. Bei Risikoexposition (z.B. Veranstaltungen in Innenräumen, Konzerte, Theater, Hochzeiten etc.) beteiligen sich Menschen, die sich testen lassen wollen, mit 3 Euro an den Bürgertests. Die Länder haben die Möglichkeit, die Eigenbeteiligung zu übernehmen.

Anspruch auf kostenlose Tests haben:

– Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das fünfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Kinder bis zum 5. Lebensjahr)
– Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder .i11den letzten drei Monaten vor der Testung aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden konnten (Schwangere bis zum 4. Monat)
– Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben (Teilnehmer Corona-Studien)
– Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist (Freitesten)
– Personen, welche in Einrichtungen oder Unternehmen des öffentlichen Gesundheitsdienstes gegenwärtig behandelt, betreut oder gepflegt werden oder untergebracht sind_oder Personen, die eine betreute, gepflegte oder untergebrachte Person besuchen wollen (Altenheim, Pflegeheim Bewohner & Besucher)
– Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach§
_29 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach § 29 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch beschäftigt sind (Mitarbeiter Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen)
– Pflegepersonen im Sinne des § 19 Satz 1 des Elften Buches Sozialgesetzbuch (Pflegepersonal & Krankenhausmitarbeiter)
– Personen, die mit einer mit dem, Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person in demselben Haushalt leben. (Direkte Kontaktpersonen)

Wann müssen Sie die 3€ Eigenanteil für einen Schnelltest zahlen.

– Personen, die an dem Tag, an dem die Testung erfolgt,
a) eine Veranstaltung in einem Innenraum besuchen werden oder
b) zu einer Person Kontakt haben werden, die
aa) das 60. Lebensjahr vollendet hat oder
bb) aufgrund einer Vorerkrankung oder Behinderung ein hohes Risiko aufweist, schwer an COVID-19 zu erkranken
– Personen, die durch die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts eine Warnung mit der Statusanzeige erhöhtes Risiko erhalten haben

Selbstzahler 9,50 €

– Personen, die keinen Grund haben und sich nur so Testen lassen möchten.